Smart Home

Ihr neues Hobby: Energiekosten sparen

Das Stichwort für die Stromversorgung der Zukunft ist „Dezentralisierung“. Durch ein intelligentes System aus Stromerzeugung und Energieverbrauch können nicht nur Energiekosten gespart, sondern auch die Versorgungsnetze entlastet werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden Erzeuger, Verbraucher und Speicher vernetzt und unter Berücksichtigung des Strompreises und Wetterberichtes gesteuert. Dadurch wird der Anteil des Eigenverbrauchs am selbst produzierten Strom maximiert, der Stromzukauf aus dem Netz minimiert – und das alles vollautomatisch.

Das Smart Home lässt sich Step-für-Step in einzelnen Modulen realisieren:

ENERGIEMANAGEMENTVISUALISIERUNGENERGIESPEICHERUNG
ENERGIEMANAGEMENT

Vernetzung und Kommunikation

Der Sunny Home Manager kommuniziert per Funk oder Internet mit den Teilnehmern des Heimnetzwerkes wie den Wechselrichtern und Energiemanagement-kompatiblen Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen, Geschirrspülmaschinen oder Wärmepumpen. Ob Ihr Haushaltsgerät kompatibel ist, können Sie mit einem einfachen Test überprüfen.

Information und Steuerung

Wird die Maschine mit einer SMA Funksteckdose betrieben, kann sie vom Home Manager im optimalen Zeitpunkt automatisch aktiviert werden. Immer mehr Geräte sind serienmäßig „Smart-Grid-Ready“, z. B. von den Herstellern Miele oder Stiebel Eltron. Das heißt, sie tauschen ohne Zwischenschaltung einer Funksteckdose ständig Informationen mit dem Home Manager aus, z.B. wann muss der Verbraucher mit Strom versorgt werden? Wie viel Strom wird in den nächsten Stunden voraussichtlich erzeugt? Wie viel Energie ist in den Batterien gespeichert?

shm03

VISUALISIERUNG

Analyse, Visualisierung und Prognose

Mit dem Sunny Home Manager erhalten Sie einen uneingeschränkten Zugang zum Sunny Portal. Dort sehen Sie live die aktuellen Stromerzeugungs- und Verbrauchsdaten, die Prognosen für das Wetter und die entsprechende Stromerzeugung sowie eine Übersicht über die geplanten Aktivitäten und Handlungsempfehlungen des Sunny Home Managers. Dadurch wird Ihr Eigenverbrauch gesteigert und der Strombezug vom Netzbetreiber um ca. 45 % verringert.

Tagesverlauf_und_Gesamtmenge_der_Leistungsaufnahme_verschiedener_Geräte

ENERGIESPEICHERUNG

Energiespeicherung

Durch die Zwischenspeicherung von Strom in Batteriespeichern verbessert sich Ihre Energiebilanz weiter. Bei einem Einfamilienhaus reichen wenige Kilowatt, um den Eigenverbrauch weiter zu erhöhen und noch weniger Strom von externen Energieversorgern zu beziehen – selbst wenn die Sonne nicht scheint.

Wir setzen bei Batteriespeichern auf die bewährte Lithium-Ionen-Technologie.

TIPP: Mit dem Sunny Home Manager kann Energie neben Batterien auch in Wärmepumpen, Elektroautos oder sogar Kühltruhen gespeichert werden.

sma smarthome integriert

Ihre Vorteile auf einen Blick

Stromkosten bleiben konstant günstig
Vollautomatische Optimierung von Stromerzeugung und -Verbrauch im Haushalt unter Berücksichtigung von Ruhephasen, Urlaub
Visualisierung, Analyse und Prognose des Stromverbrauchs aller „Energiefresser“ im Haushalt
Maximaler Wirkungsgrad und Umweltfreundlichkeit bei Nutzung des eigenen Solarstroms
Kompatibilität mit variablen Stromtarifen und modernen Smart Grid-Geschäftsmodellen

logo_fhw_240_weiss

Merken

Merken

Merken